Veranstaltungen in der Südsteiermark

Hier finden Sie unsere nächsten Veranstaltungen in Leibnitz!

Sjetzt buchen

Renate Krammer in der Galerie Marenzi

„LINIEN-LINES“
Ausstellungsdauer: 18. September – 31. Oktober 2021
in der Galerie Marenzi – Bahnhofstraße 14, 8430 Leibnitz
Öffnungszeiten: jeweils samstags von 10 – 14 Uhr.

Die Werke von Renate Krammer zieren seit dem Vorjahr auch die Etiketten der Weine aus dem Bischöflichen Weinkeller Schloss Seggau.

Die Entscheidung, die künstlerische Gestaltung der Etiketten Renate Krammer anzuvertrauen, wurde ganz bewusst getroffen: die Linie in ihrer Klarheit und Vielfalt zugleich repräsentiert den Charakter der NEUEN Seggauer Weine, die seit 2020 vom Landesweingut Silberberg vinifiziert werden.

Eröffnung: Samstag, 18. September 2021 von 10 – 16 Uhr (die Künstlerin ist anwesend)
Bei der Eröffnung werden auch die NEUEN SEGGAUER WEINE präsentiert und verkostet.

Renate KrammerGalerie Marenzi

Die "ORF-Lange Nacht der Museen" 2021

Samstag, 2. Oktober, 18.00 bis 01.00 Uhr, in ganz Österreich mit nur einem Ticket

Lassen Sie sich bei uns im SCHLOSS SEGGAU bei einer Führung durch das Schloss verzaubern und erfahren Sie mehr über die Kusspflicht, den ersten Weinberg, die Reblaus und den Erzengel Michael und der Vision in Frieden zu leben.

ORF-Lange Nacht der Museen 2021

Konzertreihe
SEGGAUER SCHLOSSMATINEEN
Klassik & Kulinarik

Ensemble Kaleidoskop

„Symphonische Klänge“

Die Mitglieder der Wiener Symphoniker kommen zu uns! Wir werden somit mit einem „symphonischen“ Konzert die Saison eröffnen. Das Streichquintett und zwei Bläser des weltweit anerkannten Orchesters werden Werke von Joseph Haydn, Michael Haydn und P.I. Tschaikowsky zur Aufführung bringen.

Das Ensemble konzertierte u.a. im Wiener Musikverein, bei den Bregenzer Festspielen, den Sommerkonzerten im Stift Melk, sowie bei vielen internationalen Kammermusikfestivals in Santorin, Schweiz, Italien, Brasilien und in die Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai).

Sonntag, 19. September 2021 um 11:00 Uhr
im Bischöflichen Weinkeller Schloss Seggau

Nähere Informationen / Preise

Ars Antiqua Austria

„Barocke Scherze mit Herrn von Bibern“

Das großartige Ensemble mit einem eigenen Konzertzyklus im Wiener Konzerthaus spielt ein Konzert für Freunde des skurrilen Scherzes: überraschende Klangeffekte, waghalsige Harmoniesprünge, musikalische Purzelbäume, unwahrscheinliche Virtuosität und bezaubernde Klangfiguren. Es darf gelacht werden!

„Eskortiert wird Letzbor von seinem Ensemble, darunter gleich drei barocke Zupfinstrumente, und die dreschen genauso lustvoll drein wie der Geiger. Die Herren können aber auch anders. Herzzerreißend die leisen Klagen, in denen Letzbor manchmal nur von der Gitarre ummurmelt wird. Er spielt diese Musik wie gesprochene Sprache, voller Brüche, Wendungen und Pausen.
Wohlerzogen, abgewogen, höfisch gar ist hier gar nichts. Dieser Abend ist schlicht ein Naturereignis“ (Hamburger Abendblatt)

Sonntag, 14. November 2021 um 11:00 Uhr
in den Fürstenzimmern Schloss Seggau

Nähere Informationen / Preise

Merlin Ensemble Wien

„Die Macht der Kunst“
Neujahrsgrüße mit Ländler, Galoppen und Tänzen

Werke von Josef Haydn, Josef Lanner, Johann Strauss Vater

Das Quartet mit den Mitgliedern des Chamber Orchester of Europe ladet unter der Leitung von Primgeiger Martin Walch zu einem Anspruchs- und Hoffnungsvollen Auftakt zum neuen Jahr ein.

Konzerte im Musikverein und Konzerthaus Wien, Burgtheater und Arnold Schönberg Center, Stephaniensaal Graz, bei Veranstaltern wie Teatro Fenice, Teatro Comunale Bologna, Ferarra Musica, Oper Leipzig, NDR Hannover, Schauspielhaus Hamburg, Brucknerhaus Linz, Berliner Ensemble, den österreichischen Kulturforen in New York und Washington und der Morgan Library in New York, festigen den internationalen Ruf des Ensembles.

Das Merlin Ensemble Wien ist ebenfalls regelmäßiger Gast bei Festivals wie den Salzburger Festspiele oder Luzern Festival.

Sonntag, 19. Dezember 2021 um 11:00 Uhr
im Gewölbekeller Schloss Seggau

Nähere Informationen / Preise

Nataša Mirković (Gesang)/
Matthias Loibner (Drehleier)

„Eine Winterreise“, von F. Schubert

Das renommierte Duo hat dieses Programm schon bei internationalen Hauptadressen wie die Elbphilharmonie Hamburg oder die Filharmonia Warschau vorgestellt. Im Januar kommen sie nach Seggauberg. In Worten Loibners zum Programm:

„Die Verbindung von Schuberts Winterreise zur Drehleier entstand ganz selbstverständlich durch den „Leiermann“, der im letzten Lied des Zyklus zumeist als Sinnbild für Wahnsinn, Tod und Erstarrung verstanden wird. In den Texten Wilhelm Müllers faszinierte mich von Anfang an die ständige Flucht des lyrischen Ichs vor der inneren Zerrissenheit in eine (Todes- und Liebes-) Sehnsucht, deren reale Unstillbarkeit in Schuberts Vertonung erahnbar wird. Als „Leiermann“ war ich bei der Herausforderung, die zahlreichen vor allem harmonischen Nuancen dieser musikalischen Ahnung zu interpretieren, von vornherein zum Scheitern verurteilt. So wird das Ende der Winterreise zum Ausgangspunkt und rückt damit die Unerfüllbarkeit und Einsamkeit in den Vordergrund dieser Fassung für Gesang und Drehleier“.

Sonntag, 23. Jänner 2022 um 11:00 Uhr
im Gewölbekeller Schloss Seggau

Nähere Informationen / Preise

Emmanuel Tjeknavorian Trio

„Mozart im Zentrum“

Emmanuel Tjeknavorian, Violine /
Benedict Mitterbauer, Viola / Jeremias Fliedl, Cello.

Gefeiert als „Ausnahmetalent“ (Der Tagesspiegel), hat sich der Geiger und Dirigent Emmanuel Tjeknavorian innerhalb kürzester Zeit zu einem der gefragtesten Musiker seiner Generation entwickelt.

Seine Debüts mit dem London Philharmonic Orchestra, dem Konzerthausorchester Berlin und Wiedereinladungen zu den St. Petersburger Philharmonikern, den Wiener Symphonikern und dem Radio-Symphonieorchester Wien gehören zu den Höhepunkten der letzten Jahre.

Gemeinsam mit dem jungen, preisgekrönten Kollegen Benedict Mitterbauer (Viola) und Jeremias Fliedl (Cello) wird das Streichtrio u.a als Hauptwerk im Programm Mozarts Divertimento für Streichtrio KV563 spielen.

Sonntag, 10. April 2022 um 11:00 Uhr
in den Fürstenzimmern Schloss Seggau

Nähere Informationen / Preise

Radio.String.Quartett

„In between silence“

Ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse mit ganz eigener Note, wunderschön im Klang, fantasievoll und stilistisch fern jeder exakten Verortung,

Bernie Mallinger (Violine), Cynthia Liao (Viola), Sophie Abraham (Cello) und Igmar Jenner (Violine) zeigen sich auf „in between silence“ als eine Formation, der es auf wirklich aufregende Weise gelingt, aus der musikalischen Vielfalt etwas Ureigenes zu formen, einen Sound, in dem die verschiedenen Dinge auf ganz faszinierende Art zu einer packenden Geschichte verwoben sind.

Das famose Quartett bedient sich der Klassik und der Kammermusik, wagt Ausflüge in den Jazz, Pop und Ambient und vermengt Fusion mit Rock und Elektronik. Dem Ideenreichtum und der Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt.

Sonntag, 26. Juni 2022 um 11:00 Uhr
auf der Glockenwiese Schloss Seggau
(bei Schlechtwetter im Bischöflichen Weinkeller)

Nähere Informationen / Preise

SONDERFÜHRUNGEN

Vollmond-Führung

Romantischer Schlossrundgang und -führung mit Laternen und Vollmondbetrachtung auf der „Glockenwiese“.

Die Termine für 2021 finden Sie bei den Schlossführungen.

Der gemütliche Rundgang dauert ca. 75 Minuten
Die Führung findet bei jedem Wetter statt.
Für die Laternen ist eine Kaution zu hinterlegen.

Preis pro Person: € 7,00
€ 6,50 Senioren, Studenten
€ 3,50 Kinder 6 – 16 Jahre / Kinder bis 6 Jahre frei

Vollmondführung anfragen

Quick Links

Newsletter

Alle Informationen vom Schloss Seggau